Lungenfachärztliche Praxis und Schlaflabor Hans-Joachim Arndt
Pneumologie // Allergologie // Schlafmedizin // Innere Medizin // Sportmedizin

Hilfsmittel

In bestimmten Fällen ist noch keine Atemtherapie über eine Maske erforderlich möglich:  Z.B. werden sämtliche Masken-Typen nicht toleriert. Bei Atemaussetzern besonders in Rückenlage kann dann die Lagekorrektur zur Vermeidung der Rückenposition angeraten werden, wobei wir die Applikation eines Tennisballs auf dem Rücken empfehlen; bei der praktischen Umsetzung beraten wir Sie gerne.

Steht das Schnarchen im Vordergrund und die Atemaussetzer sind nicht gravierend ausgeprägt, kann auch eine Aufbissschiene angepasst werden, die nächtlich den Unterkiefer einige Millimeter nach vorne positioniert. Hierdurch wird auch der Engpass hinter der Zunge verringert, in leichten Fällen können so Schnarchneigung und Atempausen verringert werden.